Versand und Zustellung

Unikate & bereits existierende Prints

Bei dem Kauf eines Unikats bzw. Originals geht der Käufer einen Kaufvertrag direkt mit dem entsprechenden Künstler ein.

Die WanderGALERIE agiert hier somit lediglich zum Zweck der Veröffentlichung und Kommunikation.

Grundsätzlich bleibt das gelieferte Kunstwerk bis zur vollständigen und endgültigen Bezahlung im Eigentum des Künstlers. Um den Künstlern den Verkauf und Kunstliebhabern den Kauf von Unikaten zu erleichtern, teilt der Künstler der WanderGALERIE einen Link mit der entsprechenden Sendungsnummer und Tracking-ID mit.

Der Käufer erhält ebenfalls die Sendungsnummer zum Nachvollziehen der Sendung. Der Künstler verpackt das Kunstwerk ordnungsgemäß und bringt es zur Post (oder Hermes, oder UPS etc.). Hierfür stehen dem Künstler fünf Werktage mit Eintreffen der Bestellung zur Verfügung. Das Unikat trägt die Unterschrift des Künstlers. Trifft das Paket beschädigt beim Kunden ein, so hat dieser den Schaden umgehend bei der Annahme an den Paketlieferdienst (meist DHL) zu melden und anschließend den Schaden mit Fotobeleg bei der WanderGALERIE einzureichen, um die weitere Vorgehensweise zu klären.

individuelle Reproduktionen

Aufgrund dessen, dass die WanderGALERIE das Kunstwerk auftragsspezifisch in die Produktion gibt, kommt der Kaufvertrag zwischen dem Kunden und der WanderGALERIE zustande. Das Kunstwerk wird von dem Ort der Produktion direkt an den Käufer versendet.

Trifft das Paket beschädigt beim Kunden ein, so hat dieser den Schaden umgehend bei der Annahme an den Paketlieferdienst (meist DHL) zu melden und anschließend den Schaden mit Fotobeleg bei der WanderGALERIE einzureichen, um die weitere Vorgehensweise zu klären.